Travel Throwback: Berlin

coverWie manche vielleicht schon von meinem Instagram Account wissen, habe ich Weihnachten und Neujahr dieses Jahr in Berlin verbracht. Eigentlich hatte ich nicht mal geplant, so lang vor Ort zu bleiben, aber als ich erfahren habe, dass in Dublin kein Feuerwerk gezündet werden darf, bin ich sofort zur airbnb-Seite gegangen um meinen Aufenthalt zu verlängern. Gebucht habe ich dann ein Apartment nahe der Oberbaumbrücke, von dort aus man das Feuerwerk gut beobachten können sollte.

As some may know from my Instagram, I’ve spent my Christmas and New Year’s Eve in Berlin this year. Originally I hadn’t planned to stay that long, but upon hearing, that there are no fireworks allowed in Dublin I rushed over to airbnb to search for an apartment to extend my stay. I booked one close to Oberbaumbrücke, where a good spot for watching fireworks was supposed to be. 

Einige Tage vor Weihnachten haben sich meine Eltern spontan dazu entschlossen mich auf meinem dreitägigen Abenteuer zu begleiten haha. Nachdem ich von meinen lieben Großeltern nach Strich und Faden verwöhnt und beköstigt worden war, bin ich am 29. Dezember in mein Apartment übergewechselt.

A few days before Christmas, my parents decided to join me on my three day adventure and booked an apartment for themselves as well haha. After being pampered and stuffed to no end by my lovely grandparents I moved into my short term apartment on the 29th of December. 

blog5Das Beste zu erst mal: Weihnachtsmärkte! Ich hatte Glück, denn einige der vielen Weihnachtsmärkte in Berlin blieben noch einige Tage nach dem Fest geöffnet, so dass wir noch durch die volle Pracht von Glitzer und Lichtern schlendern konnten.

First things first: Christmas markets! I was lucky, because some of the many Christmas markets in Berlin stayed open until a few days after the Holy Night, so we could still stroll through the full glory of glitter and lights.

blog6.jpgblog2.jpgblog7.jpgblog15.jpgblog16.jpgNachdem wir uns in einem Kartoffelrestaurant mit passender Dekoration gestärkt hatten, sind wir die Straßen entlang zum wahrscheinlich bekanntesten Shoppingcenter in Berlin gegangen – dem KaDeWe. Eigentlich wollten wir nur durch die (etwas hochpreisigen) Klamotten stöbern, aber wie es nun mal so ist, wenn ich einen Sonnenbrillenstand sehe, dann muss ich da auch Brillen aufsetzen. Und eine der Brillen sah dann überraschenderweise auch noch gut aus. Und zwar so gut, dass ich nach mehrmaligem Hin und Her mich dazu entschieden habe, sie tatsächlich zu kaufen. Jetzt bin ich stolze Besitzerin meiner ersten MiuMiu Brille und habe noch nie so viel Geld für ein Accessoire ausgegeben.

After we strengthened ourselves in a potato themed restaurant with fitting decorations, we walked along the streets to the probably most famous shopping center in Berlin – the KaDeWe. (Please pronounce the vowels longer, like KahDehWeh.) Our plan was to just browse through the (a little bit pricey) clothes, but as it had to be, if I see a display of sunglasses, I have to try glasses on. And then a pair of glasses actually looked good on me. Like, so good, that after a bit of back and forth I decided to buy them. Now I am proud owner of my first pair of MiuMiu sunglasses and I’ve never spent so much money on accessories before in my life.

blog3.jpgDen nächsten Tag haben wir eine Reihe von Sehenswürdigkeiten abgeklappert, inklusive dem tollen Aquarium-Fahrstuhl beim Radisson Blue Hotel. Leider kann man nur damit fahren, wenn man aus dem SeaLife herauskommt, daher blieb es nur beim Fotografieren.

We spent the next day checking out sights, including the amazing aquarium elevator at the Radisson Blue hotel. Unfortunately, you can only have a drive with it if you get out of SeaLife. That’s why I left it with just taking a picture.

Trotz der eisigen Kälte (Modetrend bei allen Berlinern: dicker Schal um Hals und Mund mit Wollmütze) hatten wir eine Menge Glück mit dem Wetter und so blieb es bis zum 31. Januar trocken und sonnig.

Despite the icy cold temperatures (fashion trend of Berlin people: thick scarf around neck and mouth and a woolen hat) we had a lot of luck with the Weather and it stayed sunny until the 31th January. 

blog8.jpgblog9blog11blog14blog12Das Feuerwerk auf der Oberbaumbrücke zu erleben war definitiv ein Abenteuer und großer Spaß. Da es an dem Tag viel geregnet hatte, konnten wir leider nicht so weit sehen, aber die Leute um uns herum haben uns mit ihren eigenen Feuerwerken in Stimmung gebracht, das Jahr mit einem tollen Gefühl zu starten. Seitdem bin ich motiviert 2016 mein bestes Jahr zu machen und meinen Weg mit erhobenem Kopf zu gehen.

Watching fireworks from the Oberbaumbrücke was definitely an adventure and a lot of fun. Since it had rained that day, we couldn’t see that far across the river, but people firing their own fireworks easily got us in the right mood to start the new year with positive feelings and intentions. Since then, I am motivated to make 2016 the best year and go my way with my head held high. 

blog13blog17blog18Wie war das neue Jahr für euch so bis jetzt?

How was your new year so far? 

Wishing you all the best.

So far, see you next time. Bis zum nächsten Mal.